Musthave Patagonia Men’s Swiftcurrent Waders & River Salt Wading Boots Built By Danner

Die Qualitäten einer Freundschaft

Text and photos: Frank Steinmann

Daniel lernte ich vor einigen Jahren während der Premieren-Feier seiner filmischen Dokumentation über die Seeforelle persönlich kennen. Natürlich stand der Namen Daniel Göz für mich damals schon stellvertretend für fischereilichen Pioniergeist, eine Expertise in Sachen Film- und Fotokunst sowie seine uneingeschränkte Liebe zur aquatischen Fauna.
Während eines Medien-Trips nach Florida, lernten wir gemeinsam zu arbeiten und entwickelten im Laufe der Zeit eine enge Freundschaft. Daniel lebt in Frankfurt, ich im Westerwald, das sind recht gegensätzliche Lokalitäten und doch macht genau das den Reiz dieser „Fernbeziehung“ aus: City-Life contra Landlust! Die familiären Treffen können somit gezielt nach urbanen oder ländlichen Aktivitäten ausgerichtet werden.

Gerade zu Zeiten der Pandemie lag es auf der Hand, sich draußen zu begegnen und unsere gemeinsame Leidenschaft für Gewässer und die Fischerei sowie der Fotografie, bewog uns des Öfteren gemeinsam das Wasser als Austragungsort für unsere Zusammenkünfte auszuwählen.
So auch im vergangenen Mai, als ich Daniel spontan zum Fischen an meinem Bach einlud, die „große Dänin“ war endlich geschlüpft und die Aussicht auf eine ursprüngliche Bachforelle an der 3er Bachrute sollte genug sein, um meinen Freund aus der Stadt zu mir ins Dorf zu locken.

Wir sollten einen fantastischen Abend voll Massenschlupf und milder vorsommerlicher Wärme erleben. Das Licht war wunderschön und untermalte das Szenario grandios. Unsere Ausrüstung hielten wir so gering wie möglich, um uns vollkommen unbeschwert auf die Natur einlassen zu können.

Ausgestattet ist Daniel an diesem Abend auch mit Patagonias Swiftcurrent Waders Patagonia’s Swiftcurrent Waders und den aktuellen River Salt Wading Boots , die Patagonia gemeinsam mit der US-Schuhlegende Danner kreiert hat. Die ursprünglichen Danner Boots haben sich ja bereits in kurzer Zeit gewissermaßen zu einer Ikone des Watschuhs entwickelt und die neue, leichtere River Salt Version folgt dem Prinzip von Robustheit, Tragekomfort und höchster Qualität.

Die Swifcurrent Wathose ist ein Produkt, das perfekt konzipiert ist und mit leichtem Tragekomfort anmutet, aber dennoch eine gewisse Materialstärke und somit Widerstandsfähigkeit in sich birgt, die Vertrauen schafft. Patagonia fertigt diese Wathose aus dem 4-lagigen, atmungsaktiven H2NoH2N Performance Standard Mikrofaser-Außenmaterial, das aus 100 % recyceltem Polyester besteht und wasserabweisend imprägniert wurde. Die Passform wurde leicht überarbeitet und fällt etwas körpernäher aus, als das beim Vorgängermodell der Fall war. Der Schnitt der Hose ist dennoch so geartet, dass er viel Freiheit für Bewegungen aller Art lässt, das ist von Vorteil, wenn wir gemeinsam über Totholz und große Steine klettern. Insbesondere der Schritt der Hose mit seinem eingenähten Zwickel sitzt so, dass nichts kneift. Die schnell und präzise regulierbaren Träger erlauben ein brust- bzw. taillenhohes Tragen der Hose, je nach Wasserstand oder Temperatur.

Ausreichend Stauraum bringen die drei Außentaschen mit, eine horizontale und zwei schräg angeschnittene, wobei letztere als Handwärmer fungieren, so erforderlich. Eine wasserdichte Innentasche schützt das Smartphone, wenn man darauf am Wasser nicht verzichten möchte oder Autoschlüssel und Papiere. Die anatomisch geformten Neoprenfüßlinge sind bequem und passen in jeden gängigen Watschuh ohne zu drücken. Wenn wir uns hinknien, um z.B. einen Fisch im Wasser zu versorgen, tragen die herausnehmbaren Kniepolster dazu bei, bequem, schmerzfrei und fast wie auf Watte gepackt, agieren zu können. Auch die Bereiche vor den Füßlingen werden vom verstärkten Material um die Knöchel und ums Schienbein herum gut geschützt, insbesondere wenn man durch Gestrüpp unterwegs ist, oder der Landwirt mal wieder den alten Stacheldraht bodennah im hohen Gras „versteckt“ hat. Die Swiftcurrent Waders sind schnelltrocknend und vertragen eine Maschinenwäsche bei maximal 30 Grad mit einem entsprechenden Waschmittel für atmungsaktive Kleidung bestens. Kleiner Tipp: Wathosen nach dem Gebrauch generell immer „auf links“ zuerst trocknen, sodass innere Feuchtigkeit verdunsten kann, bevor sich Gerüche entwickeln! Abschließend ist es erwähnenswert, dass die Wathose in 13 verschiedenen Passformen erhältlich ist, sodass im Prinzip jede anatomische Besonderheit des Trägers Beachtung findet und passgenau eingekauft werden kann!

Während wir uns vorsichtig über die Basaltsteine fortbewegen, die meinem Bach seine Strukturen verleihen, passieren wir Rauschen und kleine Pools. Die Forellen nutzen die langsam fließenden Abschnitte zwischen den Stürzen und kleinen Kaskaden, um nach Anflug zu steigen. Auf dem Weg zum „perfekten“ Pool legen wir eine beträchtliche Wegstrecke durch den Wald zurück, erklimmen Steilhänge und zwängen uns durch Dickicht und Totholz. Die extrem leicht ausfallenden River Salt Wading Boots sind dabei eine große Unterstützung. Ich habe tatsächlich noch keine bequemeren Watschuhe getragen, als die Danner Boots! Und im Gegensatz zu anderen Modellen, habe ich das Gefühl, dass der Tragekomfort im Laufe der Zeit zunimmt. Das Leder wird geschmeidig und passt sich dem Fuß des Trägers an. Die River Salt Watschuhe sind leichter als die regulären Danner Boots, da sie Einsätze aus Nylon besitzen und nicht aus Vollleder gefertigt wurden. Insbesondere, wenn man das Fischen mit dem Wandern oder schlicht dem „Strecke machen“ verbindet, macht sich diese Eigenschaft positiv bemerkbar. Das wasserdichte Vollleder ist salzwasserfest, sodass die Schuhe auch mit ans Meer genommen werden können. Die rahmengenähte Konstruktion, die ein Qualitätsmerkmal der Marke Danner darstellt, ist ein Garant für Stabilität, Schutz und Robustheit. Außerdem erlaubt es diese Konstruktionsform, die Schuhe neu zu besohlen. Das wird allerdings ein paar Jährchen dauern, denn die Vibram Verbundsohle, die Danner und Patagonia ihren Schuhen spendieren, ist ein fantastisches Produkt, das eine lange Haltbarkeit bei perfektem Grip auf nassem sowie auch trockenem Untergrund gewährt! Wer es noch standsicherer mag, kann nachträglich die passenden Spikes in die Sohlen eindrehen.

Die Schnürung der Schuhe ist variabel durchführbar und alle Haken und Ösen sind dauerhaft korrosionsbeständig, selbst die Schnürriemen scheinen unverwüstlich – ich trage meine Danner Boots auch von Berufswegen als Fischökologe praktisch täglich und habe seit mehr als zwei Jahren immer noch das erste Paar Riemen in Gebrauch! Daniel erklärt mir ebenfalls, wie bequem und komfortabel er diesen Schuh empfindet – und er ist ein harscher Kritiker, das steht fest. Die River Salt Boots sind somit für alle bestens geeignet, die einen Watschuh suchen, der wirklich nachhaltig erschaffen wurde und auch unter dieser Prämisse genutzt werden kann. Er trocknet schnell ab und wurde ohne „Füllmaterial“ wie wasserspeichernden Schaumstoff oder ähnliches entwickelt.

Musthave Patagonia Men's Swiftcurrent Waders & River Salt Wading Boots Built By Danner

Mittlerweile haben wir einen Abschnitt des Baches erreicht, der wie geschaffen für die Präsentation einer Maifliege zu sein scheint: Ruhiges Wasser nach einer wilden Rausche, zwei große halb untergetauchte Felsbrocken schaffen Standplätze für vorsichtige Bachforellen. Nach wenigen Minuten machen wir mehrere steigende Fische aus und versuchen sie nach Größe zu sondieren. Daniel entscheidet sich schließlich und wirft die Fliege stromauf, präzise „parachutiert“ sie sanft auf die Wasseroberfläche und kommt keine zwei Meter weit. Zum letzten Gruß schlägt die Forelle ihre Schwanzflosse auf die Wasseroberfläche, als sie mit der Danica im Maul verschwindet. Daniel pariert und der Fisch versucht ins tiefere Wasser zu entkommen. Nach einigen „Rangeleien“ liegt der Inbegriff einer Bachforelle vor uns im Kescher. Wunderschön gezeichnet, perfekt geformt und dazu ein Fisch aus einer natürlichen Population. Daniel wird andächtig und wirkt gerührt. Ich freue mich für ihn, genau so muss eine Fischerei mit einem guten Freund vonstattengehen! Wir stellen das Fischen auch unmittelbar darauf ein, ein solcher Fisch bleibt unerreichbar und gemeinsam setzen wir uns still ans Wasser und schauen den steigenden Forellen zu. Ein paar Beeren dienen uns als Ersatz für die Kommunikation, zumindest der Mund ist in Bewegung, aber manchmal genügt es einfach sich mitzuteilen, ohne dass man redet. Das kann Freundschaft.

https://eu.patagonia.com

Share this article

Leave a reply

error: Content is protected !!